Nachruf Robert Schawarz

Am Samstag, den 18.03.2017, ist Robert Schawarz völlig unerwartet verstorben.

Am Samstag, den 18.03.2017, ist Robert Schawarz völlig unerwartet verstorben.

 

Ein Nachruf

Robert Schawarz, geb. 1948, studierte Nachrichtentechnik an der TU Wien. Er arbeitete von 1973 bis 1975 als Forschungsassistent im Forschungslabor von Siemens in München. Von 1979 bis 2011 war er im Organisations- und Forschungsmanagement am Institut für Sensor- und Aktuatorsysteme an der TU Wien tätig.

Seit 1974 war Robert Schawarz Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten und Hochschulen (u. a. Gastprofessur an der Uni Klagenfurt, CFO bei internationalen wissenschaftlichen Projekten).

Darüber hinaus arbeitete er als Lektor in diversen Lehrgängen an der WU Wien, TU Wien, FH Eisenstadt und FH Krems.

Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit widmete Robert Schawarz seine Arbeit der Organisations- und Personalentwicklung: Ab 1989 war er als Trainer und Coach für Coverdale Österreich tätig und wurde 1994 Partner und Gesellschafter der Coverdale Managementberatungs- und -trainings GesmbH.

Robert Schawarz war für viele von uns ein langjähriger Weggefährte, den wir als Mensch sehr gern gehabt und in seiner Professionalität sehr geschätzt haben.

Mit Robert konnte man kongenial und damit sehr erfolgreich zusammenarbeiten -  seine Haltung war total von Win-Win geprägt - immer freundlich und kollegial.

Seine vorbildliche Art, als Trainer und Lehrender mit Kollegen „auf der Bühne“ zusammenzuarbeiten, wurde von den Teilnehmern stets mit ganz tollem Feedback rückgespiegelt.

Nicht nur einmal gab es die Rückmeldung: „Ihr müsst schon 30 Jahre oder länger eng zusammenarbeiten - das merkt man….“ - dabei war es sehr oft die erste gemeinsame Veranstaltung mit den Kollegen.

Auch als Universitätslehrer hat er sich immer für die Allgemeinheit eingesetzt - seine Lehrveranstaltungen waren bei den Studierenden äußerst beliebt - die Länge der Wartelisten für seine Veranstaltungen ist legendär.

Wir bei Coverdale haben mit Robert einen wunderbaren Freund und Kollegen verloren.

Wir sind froh, lieber Robert, Dich gekannt zu haben und schätzen uns sehr glücklich, mit Dir gemeinsam viele erfolgreiche Stunden der Zusammenarbeit erlebt haben zu dürfen.

Du wirst uns fehlen - und gleichzeitig werden das Gedenken an Dich und Dein Spirit uns in Zukunft immer begleiten.

Das Team von Coverdale Österreich

 

Was Robert über sich selbst sagte:

"Ich arbeite gerne mit Menschen, die aus unterschiedlichen Bereichen kommen und unterschiedliche Lebenserfahrungen haben. Insbesondere die Arbeit mit jungen Studierenden mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen zeigt, was wir voneinander lernen und wie wir als Team erfolgreich kooperieren können.

Meine privaten Interessen sind: meine Familie, Tanzen, Tennis, Radfahren, klassische Musik, Kochen, gutes Essen und meine Freunde."