Training 

Moderation von Konflikten

Wenn Menschen miteinander arbeiten, kommt es immer wieder zu Konflikten. Werden diese früh genug erkannt und bearbeitet, verbessert sich zumeist die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Parteien und Vertrauen kann wieder aufgebaut werden. Führungskräfte und agile Führungsrollen sind dafür zuständig, Konflikte rechtzeitig zu erkennen und die nötigen Strukturen zu schaffen, um Konfliktfähigkeit in den Unternehmen zu etablieren. Neben hoher sozialer Kompetenz brauchen Führungskräfte dazu gut entwickelte Moderationsfähigkeiten, um auch höher eskalierte Situationen erfolgreich zu managen.

Training 

Moderation von Konflikten

Wenn Menschen miteinander arbeiten, kommt es immer wieder zu Konflikten. Werden diese früh genug erkannt und bearbeitet, verbessert sich zumeist die Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Parteien und Vertrauen kann wieder aufgebaut werden. Führungskräfte und agile Führungsrollen sind dafür zuständig, Konflikte rechtzeitig zu erkennen, und die nötigen Strukturen zu schaffen, um Konfliktfähigkeit in den Unternehmen zu etablieren. Neben hoher sozialer Kompetenz brauchen Führungskräfte dazu gut entwickelte Moderationsfähigkeiten, um auch höher eskalierte Situationen erfolgreich zu managen.

Facts

v

Sprache

Deutsch
Englisch

Verfügbar

Präsenztraining
Online Training

Z

Voraussetzungen

Keine

Buchbar

Inhouse

Downloads

TRAININGSINHALTE

Dieses Training richtet sich an erfahrene KonfliktbearbeiterInnen und gibt ihnen den letzten Schliff, in Konfliktsituationen als ModeratorInnen zu arbeiten. Methodisch betrachten wir in diesem Training den analytischen und den systemischen Konfliktlösungsansatz.

 

Inhalte im Überblick

Konfliktanalyse
  • Konfliktanalyse mithilfe von Diagnosetechniken
  • Ursachen und Arten von Konflikten
  • Konflikteskalation und -deeskalation
Der Konfliktmoderationsprozess
  • Einen Konfliktmoderationsprozess gestalten
  • Gesprächstechniken der Konfliktmoderation
  • Kreative Interventionstechniken für minder- bis mittelschwer eskalierte Konflikte
Systemische - analytische Konfliktlösung
  • systemische Konfliktlösungsansätze im Vergleich zum analytischen Konfliktansatz
Peercoaching
  • Konfliktsituationen im eigenen Umfeld gemeinsam mit Peers reflektieren und bearbeiten

Kostprobe

Konflikteskalation

Das Eskalationsmodell von Fritz Glasl hilft Konfliktmanagern, gemeinsam mit den Beteiligten einzuschätzen, wie hoch eskaliert eine Situation ist. Konflikte eskalieren nicht einfach so, sondern die Beteiligten überschreiten jedes Mal eine Schwelle, die relativ deutlich beobachtbare Verhaltensänderungen auslöst. Je nachdem, wo der Konflikt gerade steht, sind unterschiedliche Interventionen erforderlich, um die Situation schnellstmöglich zu deeskalieren und wieder zum produktiven Arbeiten zurückzuführen. Ab dem Eskalationslevel 5 – „Gesichtsverlust“ raten wir, professionelle, externe Hilfe zuzuziehen.

Weitere Themen

Moderation

Konfliktmanagement

Schwierige Gespräche führen

Tragfähige Vereinbarungen erzielen

Blog beiträge

KONFLIKTE – schade um Zeit und Geld

von  | Dez 4, 2019

Blogartikel lesen…